Spenden Sie!
Berichte
Lesen Sie hier Berichte vom Tabalugahaus Finca Ca´n Llompart.
Roxy

15.04.2015 - Die Kinder auf der Finca Ca’n Llompart freuen sich an unserem Zuwachs,
der 5 Monate alte Roxy.




Schulausflug nach Ca'n Sureda

29.04.2014 - Die drei- und vierjährigen Kinder zweier Grundschulklassen aus Alcúdia besuchten zum ersten Mal einen Biohof.

Nach Besichtigung der Käserei (bis 2012) und des Gemüsegartens ging es über die Felder zur Finca Ca'n Llompart, wo die zwei Schulklassen erst mal eine Frühstückspause einlegten. Der Weg durch das Bachbett war für die 50 Kinder ein großes Abenteuer und der abschließende Besuch der Tiergehege brachte für manch kleinen Gast eine ganz neue Erfahrung mit sich.




Ein Beispiel für die Nachhaltigkeit unserer Aufenthalte




Unser Erlebnisaufenthalt auf der Finca Ca'n Llompart

„Wusstest du, dass Meerwasser salzig ist?“, fragt Janine ihre Freundin Nicole, beide 14. Die schüttelt den Kopf. Die beiden sind zu Gast auf der Finca Ca'n Llompart, dem therapeutischen Ferienhaus der Peter Maffay Stiftung im Norden Mallorcas. Und beide sind zum ersten Mal am Meer.

Zwischen Olivenhainen und Zitronenplantagen gelegen ist Ca'n Llompart ein Ort, an dem die Zeit still zu stehen scheint. „Auf unserer Finca wollen wir Kindern und Jugendlichen, die Schweres durchlebt haben, einen Augenblick der Ruhe und des Durchatmens schenken“, erklärt Peter Maffay, Stifter und Gründer der Initiative. Bis zu 300 Kinder und Jugendliche verbringen hier jährlich mit ihren Betreuern „Urlaub von Zuhause“ – für viele von ihnen ist das die erste große Reise ihres Lebens. Gerade ist eine Gruppe von 10 Schülerinnen und Schülern der Hannoveraner Maximilian-Kolbe-Schule, Förderschule für Lernhilfe, zu Besuch. Zusätzlich zum Reisegepäck hat jeder von ihnen sein ganz eigenes Päckchen zu tragen: den Verlust eines Elternteils, Suchtproblematiken, psychische oder physische Gewalt. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie haben es nicht leicht im Leben. Aber in diesen Tagen in dem freundlichen Ferienhaus unter der spanischen Sonne scheinen diese Belastungen sehr weit weg zu sein.

„Ich kann es kaum glauben. Ich habe unsere Schüler noch nie so ausgeglichen erlebt. Wir sind erst fünf Tage da und sie sind wie ausgewechselt“, erzählt Christiane Maaßen, eine der drei mitgereisten Lehrerinnen beim Mittagessen auf der Veranda des Hauses. Gemeinsam mit der Gruppe hat sie das Mittagessen zubereitet: Salat, Brot, Oliven, Serrano-Schinken und Käse der benachbarten Finca Ca`n Sureda, die ebenfalls zur Peter Maffay Stiftung gehört. Tellerklappern und heiteres Geplauder dringen durch die Mittagsstille.

Weiterlesen


Spatz trifft Tabaluga

„Überall war Tabaluga drauf“, erzählt die 11-jährige Natalia. „Auf der Bettwäsche, auf dem Geschirr, auf dem Bulli – überall!“ Wo Tabaluga ist, ist Peter Maffay nicht weit. Tatsächlich war es die Peter Maffay Stiftung, die die „Spatzen-Gruppe“ des heilpädagogischen Zentrums Grünau, einer Einrichtung des Ev. Johanneswerks, eingeladen hatte. Und zwar auf eine Finca. Nach Mallorca.

„Wir mussten um halb zwei in der Nacht zum Flughafen losfahren“, erzählt Dominik aufgeregt. Für die meisten Kinder war es der erste Flug – und der erste richtige Urlaub. Allein das Wetter spielte nicht so recht mit: „Es hat nicht geregnet, es hat geschüttet. Nur am An- und Abreisetag schien die Sonne“, erinnert sich die Heilpädagogin und Teamleiterin Caroline Hinke. Der guten Stimmung tat das keinen Abbruch: Ausflüge nach Palma de Mallorca, in eine Glaserei, eine Tropfsteinhöhle oder an verborgene Buchten standen auf dem Programm. „Am Strand haben wir in Pfützen geplanscht“, erzählt Natalia und fügt entschuldigend hinzu: „Nass waren wir ja eh schon.“

Weiterlesen


Reisebericht der NaBe-Gruppe Nattheim

12.03.2007 - Um 3.20 Uhr fuhren wir, noch etwas müde, von Nattheim Richtung Flughafen Stuttgart. Dort gaben wir unsere Koffer auf und gegen 6.30 Uhr holte uns ein Bus ab, der uns zu unserem Flugzeug brachte. Für viele war es der erste Flug, dementsprechend waren einige auch aufgeregt. Aber es ging alles gut, und wir sahen einen wunderschönen Sonnenaufgang. Nach unserer Landung , um 8.45 Uhr in Palma, es war dort schon 15° warm, brachte uns ein Bus zur Finca Ca’n Llompart in Pollença. Hier wurden wir schon von den Betreuern Ute und Ana erwartet. Nach der Zimmeraufteilung und einem kurzen Finca-Rundgang gab es den ersten mallorquinischen Imbiss. Heike und Roland gingen nach Pollença zum Einkaufen und am Abend wurden wir von Ana mit einer frischen Gemüsesuppe und einem Schweinebraten nach mallorquinischer Art verwöhnt. Es schmeckte sehr lecker!! Nach diesem, etwas anstrengenden, Tag ging man um 22.00 Uhr ins Bett.

Weiterlesen


Sonne streichelt Lachen in Kindergesichter

07.02.2007 - Strahlender Sonnenschein, Meeresrauschen, Sommer pur – das waren die ersten Eindrücke der 14-köpfigen Gruppe aus Braunschweig, als sie auf Mallorca ankamen. Im Juli 2006 wurden sie auf Initiative der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg für 10 sonnige Tage auf die Finca C’an Llompart eingeladen.

Die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg ist bekannt für ihr soziales Engagement und dafür, dass Sie ihren Worten auch Taten folgen lässt. Dazu zählt auch der im Frühjahr 2005 geschlossene Kooperationsvertrag mit der Tabaluga-Stiftung. Im Rahmen dieser Vereinbarung fungiert die Volksbank u.a. als Stiftungsplattform in der Region Braunschweig/Wolfsburg: So können sich beispielsweise betroffene Familien mit schwer erkrankten Kindern oder in Frage kommende Institutionen bei der Bank für einen Aufenthalt auf Mallorca bewerben – so wie der Braunschweiger Verein Herzkind e.V., deren Mitglieder als erste über diese Kooperation in den Genuss eines fröhlichen Sommerurlaubs kamen.

Unterstützt von einer Begleiterin, genoss es die gemischte Kinder-Elterngruppe, auf der Finca als Großfamilie auf Zeit zu leben. Spannende Inselausflüge und lustige Spiele sorgten für jede Menge Spaß und Abwechslung. Langeweile hatte hier keine Chance, von allen Seiten schallte fröhliches Kinderlachen. Krankheiten, Operationen, Alltag – alles trat für eine kleine Weile in den Hintergrund.

Dieses Beispiel zeigt, wie wertvoll Kooperationen sein können. „Wir freuen uns, dass wir mit der Peter Maffay Stiftung einen Partner gefunden haben, der uns bei unserem sozialen Engagement tatkräftig unterstützt“, betont Jürgen Brinkmann, Vorstandsprecher der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg.