Spenden Sie!
Archiv 2018
Lesen Sie im Archiv 2018 Berichte von der Peter Maffay Stiftung sowie deren Freunde und Sponsoren.
Scheckübergabe

19.10.2018 - Zwei Scheckübergaben in einem Jahr, das hatten wir auch noch nicht, freut sich Manfred Kramer.

Er überreichte in Braunschweig beim Konzert den 1. Scheck für die Stiftungsarbeit gemeinsam mit seiner Frau Gudrun sowie Kerstin und Steffen Reschke. Zusammengekommen war die Summe durch die Verlosung eines signierten Porträts von Peter Maffay (gemalt von Dick Sikkema) und dem Spendensammeln von Manfred Kramers anlässlich seines Jubiläums "50 Jahre Jugendarbeit".

Das war aber noch nicht alles, als Nachschlag sozusagen überreichten Gudrun und Manfred Kramer beim Tag der offenen Tür in Gut Dietlhofen den 2. Scheck, wieder mit einer ansehnlichen Summe. Beide waren gern nach Gut Dietlhofen gereist, um vor Ort sich ein Bild über das neue Tabalugahaus zu machen. Neugierig waren sie schon allein deshalb, weil 2 Wochen später Kinder aus der Samtgemeinde Elm-Asse (ihrem Wohnort) zu Gast in Gut Dietlhofen waren.

Eine neue Aktion ist wieder in Planung und auch 2019 bemühen sich die beiden, Spenden zu sammeln.




Musikworkshop am Pool - Einfach nur ich sein

12.10.2018 - "Rock your Life" war zu Gast auf der Finca Can Llompart auf Mallorca. Hier ließ die Hans Würtz Schule den neuen Song "Einfach nur ich sein" entstehen.




Gesundes Essen - Unser Kartoffel-Workshop

26.09.2018 - Woher kommen eigentlich Pommes oder Kartoffelsalat? In unserem Workshop konnten die Kinder und Jugendlichen auf Gut Dietlhofen dies selber herausfinden, indem sie in unseren Kartoffelfeldern eigenhändig die Knollen mit uns zusammen ernteten.

Darüber hinaus erfuhren die fleißigen Erntehelfer, dass Kartoffeln hochwertiges Eiweiß und nennenswerte Mengen Kalium liefern. Bei den Vitaminen sind vor allem B-Vitamine und Vitamin C enthalten und wie diese weitere verarbeitet werden.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen am Tippidorf bei Gut Dietlhofen - nebst dem neuen Tabalugahaus - wurden auch gleich ein paar der geernteten Kartoffeln auf offenen Lagerfeuer mit stimmungsvoller Musik "gegrillt" und zusammen mit Würsten und Salat aus unseren Feldern verspeist.




Dankeschön für eine erholsame Zeit auf Mallorca

21.09.2018 - Die Zeit auf der Finca Ca’n Llompart ist für alle Pflegekindern und Pflegeeltern eine erholsame, schöne und heilsame Zeit. Wir möchten uns bei der Stiftung für diese Zeit bedanken. Was liegt also näher, wenn man mit in der Natur lebt? Wir bepflanzen den Kräutergarten der Finca neu. Also ging es in ein spanisches Gartencenter und unterschiedliche Kräuter wurden gekauft. Danach haben wir uns alle Kräuter genauer angesehen und probiert. Die Löcher waren erstaunlich schnell gegraben und zusammen wurden die Kräuter eingepflanzt. Wir freuen uns über das Ergebnis und hoffen, dass alle Kräuter gut anwachsen. Also lasst es euch schmecken.

Guido Wedemann, Erziehungsbüro Rheinland




Herbstmarkt auf Gut Dietlhofen

16.09.2018 - Bei phantastischem Wetter und zahlreichen Besuchern, die entsprechend Stimmung mitgebracht haben, war unser diesjähriger Herbstmarkt wieder ein kleiner Knaller! Handwerk & Basteln; Trinken & Essen, entspannte Gespräche und Ausflüge in den Gemüsegarten: Für jeden war etwas dabei. Und über allem Fröhlichkeit und Kinderlachen.

Danke allen die mitgeholfen haben einen so wunderschönen Tag zu gestalten. Wir freuen uns auf das nächste Mal!




Der letzte Ferientag, der erste Schultag!

11.09.2018 - Die Sommerferien gingen wie im Flug vorbei. Nun haben wir uns wieder getroffen, um über unsere erlebten Abenteuer und lustigen Vorkommnisse während der Sommerferien zu erzählen, aber auch um über den Anfang des neuen Schuljahres und den damit in Verbindung stehenden Herausforderungen zu sprechen. Für einige der Kinder ist das sogar ein neuer Lebensabschnitt, da sie nun in die 1. Klasse kommen und von nun an das Leben als Schüler kennenlernen.

Nachdem wir mit großem Interesse zugehört und ihre Wünsche und Erwartungen an das neue Schuljahr zur Kenntnis genommen haben, haben wir die Schulkinder mit einem individualisierten Rucksack überrascht! Dieser Rucksack war gepackt mit all dem notwendigen Zubehör (Hefte, Bleistifte & Füller, Malblock, Mal-/Wasserfarben, Radiergummi, Spitzer, Lineal, etc.), um das neue Schuljahr in Angriff zu nehmen. Um den Schulstart zu versüßen, durften die Süßigkeiten nicht fehlen. Alle Kinder waren über diese Überraschung höchsterfreut und wussten schon, wozu all die Utensilien dienen und welche wunderbaren Sachen damit ins Leben gerufen werden können.

Wir wünschen ALLEN Kindern viel Erfolg im neuen Schuljahr 2018-2019!




Kinderhaus zur Mühle - Unsere Reise auf das Gut Dietlhofen in der Zeit vom 11.08. bis 19.08.2018

10.09.2018 - Nach tausend Kilometern von Nord nach Süd kamen wir mit elf Kindern und drei Betreuern gut gelaunt auf dem Gut Dietlhofen an. Einige Lunchpakete waren schon in Hamburg verspeist, aber das machte der guten Laune und der Freude auf den Urlaub rein gar nichts aus.

Die Augen aller 14 Mitreisenden wurden groß und größer, als wir das tolle Haus sahen. Marina und Norbert Reller nahmen uns in Empfang und zeigten uns, was wir in den nächsten acht Tagen bewohnen und erleben dürfen. Norbert stellte sich mit Nobby vor und war ab sofort unser „ Hauself Nobby“. Jeder Wunsch wurde uns von den Augen abgelesen und stets war Nobby da mit Rat und Tat.

Der „Ersteinkauf“ von Nobby sprengte absolut den Rahmen. Es waren die besten Köstlichkeiten zu finden. Allem voran ein so gut schmeckender Käse, der noch am selben Abend verspeist wurde. Die Kinder fielen müde in die kuscheligen Betten und verarbeiteten in ihren Träumen die tollen ersten Eindrücke.

Der nächste Morgen startete mit einem gemütlichen Frühstück. Dann wurden die Badesachen gepackt und es ging an den schönen Dietlhofer See. Dort gab es schnell die ersten Begegnungen mit der bayerischen Mundart. Ein Kind unserer Einrichtung begrüßte die Spaziergänger mit einem freundlichen „Service“. Beim Baden lernte ein anderer Junge einen neuen Freund kennen, den er leider nicht verstand. Daraufhin ging er zu dessen Vater, um nachzufragen. Mit Entsetzen stellte er fest, dass auch dieser „kein deutsch“ sprach. Abends nach dem Duschen stellten wir alle fest, dass die bayerische Sonne nicht für Nordfriesen gedacht ist. Wir ließen den Tag mit einem ausgiebigen Grillbuffet enden.

Weiterlesen




SCHULTÜTEN-AKTION AUF GUT DIETLHOFEN
zusammen mit Tabaluga Enterprises & Netto Marken-Discount


08.09.2018 - Wer denkt nicht an die liebevolle Erinnerung seiner Kindheit zurück, als man zur Einschulung seine wunderschöne Schultüte bekommen hat. Bei manchen war sie größer, als man selbst und gefüllt mit Schulzubehör und Süßigkeiten.

Ein Brauch, der schon seit dem 19. Jahrhundert gepflegt wird und dem sich auch gerne die Peter Maffay Stiftung mit seinem Partner Netto Marken-Discount anschließt.

Am 14.09. wird von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr und 15.09. wird von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr neben dem Hofladen auf Gut Dietlhofen bei Weilheim in Oberbayern, solange der Vorrat reicht, eine gesunde Schultüte an jeden Schulanfänger verteilt. Am Freitag ist TABALUGA von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr auch zu Besuch da und hilft beim Verteilen der Schultüten mit.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Bild



Unser Aufenthalt im Tabalugahaus am Maisinger See

07.09.2018 - Vom 4.06. bis zum 8.06. haben wir ereignisreiche Tage im Tabalugahaus am Maisinger See verbracht.

Wir, eine klassenübergreifende Gruppe der Daniel-Cederberg-Schule aus Marburg, haben uns am Montagmorgen mit insgesamt sieben Schülerinnen und Schülern sowie vier Erwachsenen sehr früh auf den Weg zum Tabalugahaus gemacht. Nach einer langen Autofahrt sind wir am Nachmittag endlich angekommen und wurden von Andrea herzlich in Empfang genommen. Wir haben die Zimmer bezogen, unsere Taschen ausgepackt und alles, was es in dem Haus und im Garten zu entdecken gab, erkundet. Und davon gab es mehr als genug - das Haus bietet viele Aktivitäten, sodass jede/r auf ihre/seine Kosten kommt. Ob Federball, Fußball oder Tischtennis im Garten spielen, basteln oder sich einfach nur in der Sonne oder im Snoezelraum entspannen, für jede/n ist etwas Passendes dabei.

Am Dienstagmorgen haben wir uns auf dem Weg zum Reiterhof gemacht. Dort haben wir zwei Pferde von der Weide geholt und sie zum Reiten fertig gemacht. Alle haben mitgeholfen sie zu striegeln, die Hufe auszukratzen und das Pferdegeschirr anzulegen. Danach durfte jede/r auf den beiden Pferden reiten, was sehr viel Spaß gemacht hat. Nach dem Reiten sind wir zum Starnberger See gefahren. Dort gibt es einen Spielplatz direkt am Ufer, wo wir den Nachmittag verbracht haben. Da das Wetter gut mitgespielt hat, konnten wir auch mit den Füßen in das Wasser hinein.

Am Mittwoch haben wir zusammen im Gebäude neben dem Wohnhaus Musik gemacht. Wir haben verschiedene Instrumente ausprobiert und am Ende waren wir so geübt, dass wir ein ganzes Lied mit den Instrumenten begleiten konnten. Am Nachmittag haben wir noch eine große Wasserschlacht mit Wasserbomben im Garten veranstaltet. Wir waren zwar alle sehr nass, aber hatten auch sehr viel Spaß! Und da das Wetter die gesamte Woche sehr gut war, sind wir auch schnell wieder getrocknet. Am Abend haben wir noch gegrillt und draußen gegessen.

Am Donnerstag haben wir uns das neue Tabalugahaus auf Gut Dietelhofen angeschaut. Wir haben Ponys gestreichelt, Hühner und Kaninchen gefüttert und uns die Bisons angeschaut. Danach sind wir zum Ammersee gefahren und haben eine Schifffahrt gemacht.

Am Freitagmorgen haben wir uns wieder auf die Heimreise nach Marburg gemacht.

Unser Highlight der Fahrt war der Donnerstagabend. Wir haben uns mit Andrea in einem Restaurant verabredet und sind an unserem letzten Abend essen gegangen. Zufälligerweise hat auch Peter Maffay an diesem Abend das Restaurant aufgesucht und wir haben ihn kennengelernt und uns mit ihm unterhalten. Zum Ende durften wir noch ein Gruppenfoto mit ihm machen. Dieser Abend war ein gelungener Abschluss für die fünftätige Fahrt ins Tabalugahaus.

Wir danken der Stiftung und besonders Andrea für die herzliche Betreuung und die schönen Erfahrungen, die wir in der Zeit sammeln durften! Hoffentlich sieht man sich mal wieder!



Aloys-Wobben-Stiftung lädt Kinder aus Oldenburg ein

27.08.2018 - „Energie für die Welt“ lautet der Slogan der Aloys-Wobben-Stiftung in Aurich. Der Stiftungsgründer selbst, Dr. Aloys Wobben, ist einer der bedeutendsten Pioniere der Windenergie weltweit. Aber sein Ziel ist nicht allein die Etablierung alternativer Energie, zum Zweck der Stiftung gehört unter anderem auch die „Unterstützung von schützenden und fördernden Einrichtungen für Kinder“.

In diesem Wissen haben wir die Stiftung kontaktiert, und so kam es, dass die Peter Maffay Stiftung eine Spende in Höhe von 5.000,- € erhielt. Hieraus konnte ein Teil der Kosten für den Aufenthalt der Selbsthilfegruppe Eltern diabetischer Kinder aus Oldenburg im Tabalugahaus auf Gut Dietlhofen gedeckt werden.

Wir bedanken uns aufs Herzlichste bei der Aloys-Wobben-Stiftung, auch im Namen der Kinder!



Haferland – Kulturwoche 2018

08.08.2018 - Radeln war auch in diesem Jahr einer der Gastgeber der Kulturwoche Haferland, die dieses Jahr zum sechsten Mal stattfand. Die Kulturwoche wurde 2012 von Peter Maffay, Präsident der Fundaţia Tabaluga und Michael Schmidt, Präsident der Michael Schmidt Stiftung erstmalig durchgeführt. Ihr Wunsch war es, damit die Jahrhunderte alten Traditionen und Geschichten des Haferlandes wieder aufleben zu lassen.

Zuerst schien es so, als wäre das Wetter nicht auf unserer Seite, aber nach einem kurzen Regenschauer kam die Sonne zwischen den Wolken zum Vorschein und das Rahmenprogramm konnte beginnen. Die Kinder aus Radeln haben wieder fleißig geübt und haben ein Programm ausgearbeitet, welches sie dem 100-jährigen Jubiläum Rumäniens gewidmet haben. Als Gastgeber traten sie als erste Gruppe mit zwei traditionellen Tänzen und rumänischen Volkliedern auf. Diese haben sie mit Frau Otilia Ovesia, Tanzlehrerin des Ensembles „Junii Săceleni“ vorbereitet und einstudiert… als weiteren Programmpunkt hatten sie später auch noch einen modernen Tanz aufgeführt, den sie eigenständig einstudiert hatten.

Weiterlesen




Eine tolle Woche der Gemeinschaft

08.08.2018 - Für eine Woche ging es für die 8b der Bodelschwinghschule Nürtingen ins Tabalugahaus Jägersbrunn an den Maisinger See.

Kaum angekommen am Haus, wurden wir auch schon freundlich von Andrea begrüßt, die uns den Rest der Woche eine zuverlässige Betreuung sein sollte und jeden Morgen von den Schülern freudig erwartet wurde.

Nach der Ankunft bezogen wir zunächst unsere Zimmer. Aus dem 6er-Zimmer wurde das Refugium der Jungen, ein Zweierzimmer ging in die Hände der Mädchen.

Am ersten Tag genossen wir noch den herrlichen Garten mit Fußballspielen, Badmintonspielen und relaxen im geräumigen Wohnzimmer.

Dienstags fuhren wir mit dem Bus zum Reiten. Dort warteten bereits zwei ausgebildete Reittherapeutinnen mit ihren Pferden Amy und Biscuit auf uns.

In der Reithalle durfte jeder einmal auf den Rücken der Pferde und wurde animiert kleine Kunststücke zu vollführen. Die Ruhe der Tiere ging voll auf die ganze Klasse über, sodass wir eine total entspannte, leise Atmosphäre im Reitstall erlebten. Mittwochs war leider großer Regentag. Doch auch hier hat uns Andrea geholfen einen Tag in toller Gemeinschaft zu verleben. Zunächst amüsierten wir uns im Nebengebäude des Tabalugahauses mit snoozeln, Tischkicker, Tischtennis und Yoga.

Nach dem Mittagessen ging es auf die Bowlingbahn ein paar Strikes werfen. Während draußen graue Wolken unaufhörlich die Erde beregneten, strahlten die Gesichter der Schülerinnen und Schüler umso mehr bei jedem umgefallenen Pin.

Am Donnerstag besuchten wir Alois auf seinem Bauernhof. Freimütig zeigte er uns sein Gelände. Dieser Tag bot so vieles, woran sich die Schüler lange erinnern: Pferdetrekking, Strohschlacht, Kettcarfahren, junge Kaninchen, Pfannkuchen überm Lagerfeuer, eine Traktorfahrt durch den Wald. Das einzige Problem war an diesem Tag die Begrenztheit der Speicherkarte unserer Kamera, die die vielen tollen Momente gar nicht aufnehmen konnte.

Am Spätnachmittag nutzten wir dann noch die modernen Fahrräder für eine Rundfahrt zum Maisinger See. Der hatte sich aufgrund des Regens gut gefüllt und abgekühlt. Drei Hartgesottene Schüler wagten sich trotzdem hinein.

Am Freitag hieß es dann Abschied nehmen vom grünen Tabaluga im Garten. Und während wir montags alle mit einem Koffer anreisten, nahmen wir doch alle zwei Koffer wieder mit nach Hause: einen mit unseren Kleidern und einen voll mit tollen Gemeinschaftserlebnissen!




Aus unserem Gästebuch
Ausgelegt im Tabalugahaus am Maisinger See


08.07.2018 - Der Eintrag stammt vom "Antonius Kinderhaus".

Liebes Tabaluga-Team, Liebe Andrea

Hier bei euch im Tabalugahaus, hatten wir eine schöne und ereignisreiche Woche, in der keine Wünsche offen blieben.

Die vielen Angebote die du uns ermöglicht hast, haben die Herzen der Kinder erreicht und werden ihnen sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben. Ihr habt uns hier in Jägersbrunn zudem einen liebevollen und geborgenen Ort gegeben, an dem wir uns auch mal zurückziehen und einfach mal das Kind – sein genießen konnten.

Dass ihr und vor allem Du, liebe Andrea uns diesen Rahmen geschaffen habt, dafür wollen wir heute DANKE sagen.

Durch deine liebevolle und fürsorgliche Art haben wir uns sehr wohl und in guten Händen gefühlt, so dass uns der Abschied sehr schwer fällt.



Ich liiieeeebe meine Arbeit

05.07.2018 - Mein Name ist Michaela Vopel, ich wohne in Weilheim. Als die Bauarbeiten am Dietlhofer See begannen und ich mit immer größerer Neugierde die Baufortschritte beobachtete, keimte immer mehr der Wunsch in mir auf, auch ein Teil des Teams zu werden.“ Das ganzheitliche Konzept von Saat über Pflege, Ernte und Genuss ist genau mein Ding“, sagte ich mir. Da ich seit einigen Jahren auch Hauswirtschaft an der Garmisch-Partenkirchener Berufsschule und im bfz Weilheim unterrichte und mich auf Jugendliche, die es nicht so leicht im Leben haben spezialisiert habe, stand für mich fest:

"Da will ich arbeiten, da gehör ‘ich hin, dort brauchen sie mich!!!"

Weiterlesen




Ein Ausflug voller Abenteuer

25.06.2018 - Wie Ihr schon wisst, verfügen wir über ein wunderbares After-School-Programm, worin wir unsere Hausaufgaben erledigen, uns dem Spiel und der Lektüre hingeben und unsere Denkfähigkeit entwickeln können. Dieses Programm ging aber am 15. Juni zu Ende. Das haben wir mit einer von der Grundschule aus Radeln organisiertem Ausflug nach Sibiu gefeiert.

Die Kinder der Klassen 1 bis 4 haben die Gelegenheit bekommen, das Astra-Musem zu besichtigen, worin sie eine ganze Menge über Häuser aus unterschiedlichen Regionen Rumäniens und aus verschiedenen geschichtlichen Zeitalter lernen konnten. Es gab auch modernere Häuser, bestehend entweder aus Holz oder aus einer Kombination aus Holz und Stein, wobei das Lieblingsobjekt eben das "Haus der Holzschnitzer" (Casa Rudarilor) war: ein temporäres, leicht aufzubauendes und sehr kostengünstiges Haus. Wir haben die verschiedenen Häuser bewundert, und deren Details beobachtet, um sie später in der Malwerkstatt wiedergeben zu können.

Die Freude war groß, als jeder ein aus Ton hergestelltes Miniaturhaus bekam und seiner Kreativität freien Lauf lassen konnte und wunderbare Häuser entstanden, die den besichtigten sehr ähnlich waren. Auf dem Tisch tauchten dann auf einmal viele goldene Dächer - die für die Strohdächer standen.

Auf dem Weg zum Gasthaus, wo wir unser Mittagessen nehmen sollten, haben wir einige Windmühlen gesehen, die die Windkraft für verschiedene Zwecke nutzten, sowie andere interessante Häuser aus verschiedenen Landesteilen, aber auch den großen See auf dem Museumsgelände, den die Kinder sehr bewundert haben.

Zur großen Freude der Kinder sind wir nach dem Spaziergang im Freilichtmuseum auch in den Zoo gegangen, wo wir viele Tiere bewundern konnten: einige, die auch in unserer Gegend leben, wie den Bären und den Wolf. Aber auch exotische Tiere, wie den Löwen, das Zebra, den Jaguar, die Papageien und, nicht zu vergessen, die Affen, mit denen wir uns befreundet haben, und die spielfreudigen Lemuren, die aus ihrem Käfig frei gekommen waren und ganz frei und ungestört durch die Gegend kletterten. Wir sind ihrem Beispiel gefolgt und haben auf dem Spielplatz getobt, sind herumgeklettert, geschaukelt um die angesammelte Energie los zu werden. Es war ein langer Tag, voller schöner Erfahrungen und Momente sodass Langeweile überhaupt nicht aufkommen konnte...

Wir möchten auf diesem Wege all denjenigen danken, die sich eingesetzt haben, damit dieser Ausflugstag überhaupt möglich wurde, den Lehrerinnen, unseren lieben Volontären, die uns bei jeder Gelegenheit unterstützen, auch wenn sie kurz vor der Abiprüfung stehen, und, selbstverständlich, unseren lieben Sponsoren und Freunden, mit deren Unterstützung derartige schöne Aktivitäten möglich werden... Vielen Dank für ALLES und auf ein Wiedersehen im neuen Schuljahr!

Unseren lieben Volontären wünschen wir viel Erfolg und Glück sowohl für die anstehenden Abiprüfungen als auch für die folgende Studienzeit!

Wir wünschen euch ALLEN schöne Ferien mit viel Sonnenschein und Freude!!!




Bayerischer Abend auf Mallorca

17.06.2018 - Als Dankeschön für einen wunderschönen, unvergesslichen Aufenthalt in der Finca Can Llompart, bedankt sich die Gruppe der Lebenshilfe Donau Iller/Günzburg, mit einem traditionellen zünftigen bayerischen Abend!!!




Kinderfest

12.06.2018 - Zusammen mit unseren wundervollen Dorfkindern, haben wir einen der ganz besonderen Tag des Jahres gefeiert: den internationalen Kindertag. Es war ein Tag voller Lachen, Farben und Energie. Wir hatten die Möglichkeit, kreative und fröhliche Aktivitäten zu erleben, wie zum Beispiel Werkstätte für Malerei oder Herstellung von Perlenketten, wo der Fantasie freien Lauf gegeben werden konnte. Natürlich haben Musik und Tanz nicht gefehlt, so dass Spaß und Freude grenzenlos war. Zur Stärkung wurden Hotdog und Muffins mit großem Appetit verschlungen und, weil das Wetter so heiß war, gab es neben den Erfrischungsgetränken auch ein leckeres Eis. Dieser besondere Tag ging mit einem Lied zu Ende, welches allen Kindern der Welt gewidmet wurde. An diesem so besonderen Tag wurden alle zu Königen und Königinnen der Welt gekrönt und jeder ist mit einem kleinen Geschenk sowie mit vielen wunderbaren Erinnerungen und vorallem … mit einem sehr breiten und glücklichen Lächeln nach Hause gekehrt.

Eine andere schöne Überraschung gab es auch… und zwar der Besuch unserer Freunde, die Clowns von „Clowns ohne Grenzen e.V.“ aus Deutschland (Südbayern), die uns ein wieder Mal mit ihrer Gaudi und Talent erfreut haben! Bei Sonnenschein fand dieses lustige Spektakel der Clowns im Dorfzentrum statt. Einige der Kinder konnten sich doppelt an diesen Streichen erfreuen… weil sie diese Show schon am Vormittag in der Gymnasialschule von Bunesti erleben konnten. Zusammen mit den Eltern, Großeltern, Geschwister bzw. mit allen Dorfbewohnern wurde viel gelacht, gestaunt und jeder hatte einen Riesenspaß! Die Aufführung war dermaßen amüsant, interaktiv und mit viel Frohsinn gepackt so dass einige der Erwachsenen behauptet haben, das Kind in ihnen sei wieder zum Leben erweckt worden… und das ist gut so!

Auch die Erwachsengruppe von der Tagesstätte der Fundatia Rafael (Codlea) die im Tabaluga Kinderferienhaus zu Gast sind, erhielten im geschützten Raum eine Pivatvorstellung… und dass sie dabei Spass und Freude hatten wurde auch in der Nachbarschaft gehört.

Mit einer kleinen Verspätung, aber von Herzen, wünschen wir allen Kindern der Welt „Alles Gute und eine friedliche & fröhliche Kindheit!“




Eröffnungsfeier auf Gut Dietlhofen mit über 1000 Gästen

07.06.2018 - Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wurde am Sonntag, 3. Juni 2018, das Tabalugahaus auf Gut Dietlhofen eingeweiht. Das vierte eigene Kinderferienhaus der Peter Maffay Stiftung befindet sich auf dem 70 Hektar großen landwirtschaftlichen Gut in Weilheim/Oberbayern, das inzwischen das Herzstück der Stiftung bildet. Bis zu 400 Kindern jährlich soll dort eine ungehinderte Verbindung zur Natur ermöglicht werden. „Ungehindert“, das heißt auch: barrierefrei, denn die sieben liebevoll eingerichteten Zimmer mit Tabaluga Möbeln von der Firma Gutmann sowie alle anderen Räumlichkeiten des 500 Quadratmeter großen Gebäudes sind behindertengerecht gestaltet und eingerichtet.

Weiterlesen




Die Woche in Bildern

29.05.2018 - Ihr könnt es euch kaum vorstellen, wie schön es diese Tage bei uns im Dorf ist… Der Frühling ist voll im Gange und gleich um die Ecke warten die Sommerferien auf uns. Wir genießen die Wärme der Sonne, aber auch, dass die Hausaufgaben immer weniger werden. In der Schule fanden in jeder Klasse verschiedene Eignungsteste statt, darauf waren wir gut vorbereitet, denn es wurde dafür zusätzlich geübt… In den vergangenen Tagen hatten wir die Gelegenheit wieder mal neue Freundschaften zu schließen – darüber möchten wir euch erzählen. Mit Cathrine Koberg, eine sehr nette und liebe Volontärin aus Deutschland, haben wir sofort Freundschaft geschlossen. Gemeinsam mit ihr haben wir nicht nur Mathematik-Hausaufgaben gemacht sondern waren auch künstlerisch kreativ. Sie hat uns mit neuen Malmethoden überrascht und dabei hatten wir eine menge Spaß miteinander!

Das Jugendprojekt - young workers for romania - vom "NRW Aktuellen Forum" waren wieder vor Ort und in einem handwerklichen Stiftungsprojekt tätig. Mit den Jugendlichen, aus unterschiedlichsten Ethnien, haben wir nicht nur Freundschaften geschlossen sondern unternahmen auch ein paar schöne und lustige Freizeitaktivitäten. Wir hatten Riesenspaß und Freude beim Zielwerfen, Parcourlauf, Torwandschießen, haben aber auch neue Teamspiele kennen gelernt, die wir von nun an mit Freude weiter spielen werden!
Das war’s von unserer Seite… eine sehr schöne und aufregende Zeit!

Erfreut euch am Frühling und all das Schöne, was er mit sich bringt!




Fundaţia Tabaluga Roadeş meets Peter Maffay Stiftung - Gut Dietlhofen

18.05.2018 - Letzte Woche fand die Aktion „Schule mal anders – wisse mehr, werde besser!“ statt.

Im April wurden wir von der Peter Maffay Stiftung nach Gut Dietlhofen, ihr neues Projekt, eingeladen und hatten sogar die Ehre, eine der ersten Gruppen zu sein, die im neu gebauten Tabaluga Kinderferienhaus untergebracht wurden. Während dieses Aufenthaltes haben wir unvergessliche Momente erlebt, die wir Euch nun in Kurzfassung erzählen möchten.

Das Tabalugahaus befindet sich auf Gut Dietlhofen, direkt am Dietlhofer See und ist ein neues, im März 2018 eröffnetes Kinderferienhaus der Peter Maffay Stiftung. Ein tolles Haus mit geräumigem Platz, freundlich helle Räumlichkeiten und einer wunderbaren Aussicht; einfach ein schöner Ort, welcher viel Interessantes zu bieten hat. Hier hatten wir täglich die Möglichkeit die Bisonherde zu sehen, die Fische zu füttern oder die beiden Ponys Max & Moritz zu pflegen und zu schmücken…

Für die Aktivitäten im Außenbereich hatten wir ein schön gestaltetes Gelände mit einem Fußball- und Basketballplatz, Seilrutsche, Schaukel und weitere Klettermöglichkeiten zur Verfügung. Wir haben uns aber nicht nur auf Gut Dietlhofen aufgehalten, sondern haben uns auch mit unserer langjährigen und lieben Freundin Corinna getroffen und hatten zusammen zwei wunderschöne Tagesausflüge!

Corinna hat uns erstens ihre Heimatregion gezeigt: wir waren in Herrsching am Ammersee. Auf unserer Schifffahrt mit dem Dampfer auf dem Ammersee konnten wir nicht nur die noch verschneiten Alpen bewundern, sondern auch die Pflanzen- und Tierwelt dieser Region kennenlernen. Ebenso konnten wir hier mit großer Freude auch die bayerische Kulinarik ausprobieren… Bratwurst und Leberkäs...

Am nächsten Tag fuhren wir mit der Regionalbahn in die Landeshauptstadt München! Auf dem Programm stand ganz groß Olympiapark, denn dort gab es einiges zu sehen, u.a. das große und interessant gedeckte Olympiastadion und den 291m hohen Olympiaturm, auf den wir mit dem Aufzug in einer rasanten Geschwindigkeit (7m/s) hochfuhren und von dessen Höhe aus wir über die Dächer hinweg, beinahe die ganze Stadt und auch das Umland, erblicken konnten… ein toller Ausblick und ein herrliches Gefühl da oben zu stehen! In dieser bezaubernden Großstadt sind wir mit fast allen öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn, Tram/Straßenbahn, Bus) gefahren und auf Einladung von Corinna haben wir dann auch das MVG Museum besucht, wo wir dann noch die Gelegenheit hatten die Geschichte des öffentlichen Transportwesens kennen zu lernen. Ein beeindruckender Ort mit viel lehrreichen und interessanten Informationen auf einem Platz. Nach einem von dem MVG Museum organisierten Imbiss (Würstchen, Kuchen, Erfrischungsgetränke und heißer Schokolade) sind wir gestärkt mit der U-Bahn in das Herz von München eingedrungen, auf den Marienplatz. Ein wunderbarer Ort, wo wir viele historische Gebäude bewundern konnte, wie z.B. das alte Rathaus! In der Fußgängerzone blieben wir bei einigen Straßenkünstlern erstaunt stehen und erfreuten uns an derer künstlerischen Akrobatik und musikalischen Einlagen.

Im Tabalugahaus wurden uns von dem lieben Gastgeber auch andere lehrreiche Aktivitäten angeboten. Dabei hatten wir die Möglichkeit mit viel Spaß unser musikalisches Talent im Rahmen eines Musik-Workshops auf Beweis zu stellen, es entstanden dadurch sogar neue Lieder! Während des Koch-Workshops haben wir erfahren, wie kreativ man mit verschiedenen Lebensmitteln umgehen kann. Aus Brotteig, Obst, Gemüse und anderen Zutaten haben wir verschiedene Tierchen wie Schnecken, Mäuse, Schlangen, Krokodile, etc. geformt und gestaltet und diese dann zusammen mit großem Vergnügen und Appetit verköstigt.

Auf dem Reiterhof –Greinwaldhof- in Tutzing haben wir an einem therapeutischen Reitkurs teilgenommen. Hier konnten wir nicht nur reiten, sondern auch verschiedene Akrobatik- und Kunstturnübungen auf dem Pferderücken ausprobieren und lernen.

Eine andere Freizeitaktivität, die für uns bisher ganz unbekannt war, ist Minigolf. Mit Brigitte fuhren wir zu dem ältesten Minigolfplatz Deutschland´s, der „Minigolfanlage Ludwigshöhe“ in Murnau am Staffelsee der schon 1957 gebaut wurde. Hier konnten wir unsere Konzentrationskraft beim Spiel und viel Frohsinn unter Beweis stellen. Es hat enorm viel Spaß gemacht etwas Neues auszuprobieren!

Das waren, kurz gefasst, unsere Abenteuer.

Ein großes DANKESCHÖN möchten wir an dieser Stelle aussprechen, an ALL unsere Freunde die uns diesen unvergesslichen Aufenthalt auf Gut Dietlhofen ermöglicht haben: Grundschule Nittel (Lebenslauf 2016) für das Sponsoring der Tagesausflüge, MVG München für die lehrreichen Stunden und Bewirtung im Museum, an Corinna für die Einladung und ihre Freizeit, an Brigitte und Reinhard für den warmen & herzlichen Empfang und ihre Gastfreundschaft! Und … last but not least, ein herzliches DANKESCHÖN an Peter Maffay für diese Einladung zu einem unvergessenen und sehr lehr- und erlebnisreichen Aufenthalt auf Gut Dietlhofen!!!




Die Woche in Bildern

02.05.2018 - Letzte Woche fand die Aktion „Schule mal anders – wisse mehr, werde besser!“ statt.

Im Rahmen dieses Programms hat man erholsame, nützliche und angenehme Aktivitäten organisiert, die den Interessen und Erwartungen der Schüler entsprechen sollen. Die Aktivitäten, woran die Kinder teilgenommen haben, waren bestens organisiert, mit dem Zweck, ihnen Nützliches für ihr alltägliches Leben zu vermitteln, sich gut zu fühlen, Spaß zu haben und entspannt zu sein. Unter den angesprochenen Themen war auch der „Frühling in Farben“, dessen Zweck eben die Förderung des Interesses für das Schöne und der Angewohnheit, Pflanzen und die Umwelt zu pflegen und zu schützen, die Bildung und Entwicklung von positiven Charakterzügen, des Sinns für Freundschaft, die Förderung von Teamgeist und Zusammenarbeit. Ein anderes angesprochenes Thema war „In der Welt der Dinosaurier“, wo wir das Interesse für die Lebensweise ausgestorbener Tierarten erweckt haben. Oder auch das Thema „Die Tiere von heute“, worin hauptsächlich das Interesse für das Leben der Tiere erweckt werden sollte. Die Förderung der Liebe für das Lesen und für Literatur; die Entwicklung der Angewohnheit, Tiere zu pflegen; die Förderung der Fähigkeit, die Tierwelt von gestern und von heute durch Zeichnungen wiederzugeben. Wir haben Dinosaurier und Kaninchen gezeichnet und ausgemalt, die dann in einer kleinen Galerie der Kinder ausgestellt worden sind!




Ostern im Tabalugahaus am Maisinger See

17.04.2018 - Ein Bericht von der Gruppe "Zentrum für soziale Arbeit".

Am 27. März machten wir uns in aller Früh auf den Weg ins Tabalugahaus nach Bayern. Nach einer reibungslosen Fahrt wurden wir in Jägersbrunn ganz herzlich von der lieben Andrea begrüßt. Sie zeigte uns das gemütliche Haus und wir besprachen grob den Ablauf unseres Aufenthaltes. Gleich zu Beginn wurden wir auf den tollen Bauernhof vom Alois eingeladen. Hier durften wir reiten, im Heu fangen spielen, Fische füttern, Kühe streicheln und zu guter Letzt haben wir noch Pfannkuchen auf dem Lagerfeuer gemacht. Groß und Klein hatten mächtig viel Spaß!! Trotz einiger weiterer Aktionen blieb dieser Tag unser Highlight.

WEITERLESEN

Bild


Ehrenamtliche Renovierungsarbeiten
am Fundația Tabaluga - Ärztehaus


15.04.2018 - Unser langjähriger Freund der Peter Maffay Stiftung und Fundația Tabaluga, Markus Werner & Freunde, war über Ostern (31.03. - 05.04.2018) zu einem erneuten ehrenamtlichen Arbeitseinsatz in Radeln!

Sein diesjähriger Arbeitseinsatz war das Fundația Tabaluga - Ärztehaus. Durch Markus wurden an der Fassade diverse Reparaturarbeiten durchgeführt sowie die ganze Front neu gestrichen. Auch an der Seitenwand im Innenhof wurden derartige Arbeiten durchgeführt.

Alle Materialien, die für diese Renovierungsarbeiten benötigt wurden, hat Markus Werner selbst mitgebracht.

Wir möchten uns ganz herzlich für diesen tollen Einsatz bei uns bedanken!




Aktivitäten zu Ostern

03.04.2018 - Die Gruppe vom „Zentrum für soziale Arbeit aus Aachen“ hat im Tabalugahaus am Maisinger See vergangene Woche dem Osterhasen geholfen seine vielen Aufgaben zu erledigen.

Bild


Frohe Ostern

30.03.2018 - Liebe Freunde von Nah und fern!

Gerne möchten wir Euch von vielen wunderbaren Dingen erzählen! Wie schon bekannt, beschäftigen wir uns ganz ernsthaft mit unseren Hausaufgaben und auch mit all den Dingen, die mit unserer Erziehung in Verbindung stehen. Allerdings möchten wir heute nicht darüber berichten, sondern über den schönsten Frühling, voller Überraschungen, Farben, Freundschaft und das Wiedersehen mit lieben Freunden!

Voller Tatendrang und positiver Energie sind wir in den Frühling gestartet. Mit hochgekrempelten Ärmeln haben wir uns alle am Dorfplatz für den berühmten „Frühlingsputz” versammelt. In kleinen Gruppen sind wir durch die Dorfgassen gelaufen, um den Abfall, der nach der Schneeschmelze zum Vorschein gekommen ist, aufzusammeln und Sachgemäß zu entsorgen. Denn wir ALLE erfreuen uns an einem schönen und sauberen Ort zu leben...

Es gab ein freudiges Wiedersehen mit unseren lieben Freunden, dem Zahnarztteam Dr. Sylva Götschl und Lorand Szüszner die nun zu wiederholten Zahnarzteinsatz nach Radeln kamen. Dass wir, die Kinder, nur für eine Routineuntersuchung oder für eine Zahnversiegelung oder kleinen Füllung zum Zahnarzt kamen hat Dr. Sylva Götschl natürlich sehr gefreut (übrigens Dr.Sylva, wie wir sie liebevoll nennen dürfen, ist schon zum 4ten Mal in Radeln!). Selbstbewusst und mit einem breiten & gesunden Lächeln haben wir wiedermal unsere Eltern, große Geschwister, also alle Erwachsenen ermutigt und überzeugt, auf den Zahnarztstuhl Platz zu nehmen und sich einer Zahnarztuntersuchung zu unterziehen. Ein herzliches Dankeschön an das liebe Zahnarztteam für unser gesundes und schönes Lächeln!

Und da sich die Osterfeiertage in grossen Schritten nähern haben wir uns auch den Vorbereitungen für dieses Fest gewidmet. Haben gemeinsam kleine Osterhasen gebastelt, Ostereier gefärbt und diese dann auch kreativ bemalt und gestaltet…und dann kam sogar auch der Osterhase vorbei…. das war eine schöne und tolle Überraschung von unserer langjährige Stiftungsfreundin, Anke Bogena! Dankeschön!!!

Wie ihr lesen konntet, hat der Frühling nicht nur die Sonne, sondern auch liebe und gute Freunde sowie schöne Überraschungen für uns mitgebracht!!! Vielen herzlichen Dank für diese Freude!!!

Bevor wir nun in die Frühjahrsferien starten, wünschen wir Euch ALLEN ein frohes und sonniges Osterfest!!!




Mallorca - Wir kommen!

23.03.2018 - Dieses Jahr war für das Schullandheim der H1.2 etwas ganz Besonderes. Wir wurden von der Peter Maffay Stiftung auf die Finca nach Mallorca eingeladen! Wir konnten es kaum fassen: Wir reisen nach Spanien! Die Vorfreude und Aufregung war groß!

WEITERLESEN

Bild


Internationaler Frauentag

12.03.2018 - Es gibt so viel zu erzählen, dass wir gar nicht wissen, womit wir anfangen sollen...

Man bekommt gar nicht mit, wie schnell die Tage und Wochen vorbei sausen, wenn man mit den Hausaufgaben in Mathe, Rumänisch, Englisch, Erdkunde etc., mit Übungen aber auch mit dem Spielen beschäftigt ist. Wir haben wieder viel gemalt, unseren Händchen und unserer Kreativität freien Lauf gelassen - all das in der Vorbereitung auf den langersehnten Frühling... mit dem wärmeren Wetter, aber auch den Feiertagen in dieser neuen Jahreszeit! Für unsere Mütter haben wir Blumenvasen ausgemalt, Märzchen und Glückwunschkarten gebastelt und vieles andere mehr! All diese Beschäftigungen stellen eigentlich die Vorbereitungen für den schönsten Feiertag des Monats März dar – den 8. März, dem internationalen Frauentag, der in Rumänien auch als Muttertag gefeiert wird. Für diesen Anlass wurden spezifische Gedichte und Lieder gelernt und sogar ein kleiner Tanz einstudiert. Diesen für uns so besonderen Tag haben wir gemeinsam mit unseren lieben Mütter gefeiert und haben einen schönen Nachmittag voller Lächeln und Freude zusammen verbracht.

Allen Frauen und Müttern wünschen wir alles Gute zum Frauen- bzw. Muttertag!!

Die Wärme der Frühlingssonne soll Euch genauso viel Freude bereiten wie uns und wir hoffen, Euer Frühling wird genauso fantastisch und voller Freude sein, wie unserer




Freizeitbericht Jägersbrunn

06.03.2018 - Wir, die WG Jule aus Ulm, hatten einmal wieder das große Glück über die Peter Maffay Stiftung eine Freizeit zu bekommen. Dieses Mal verschlug es uns ins wunderschöne Dörfchen Jägersbrunn, wo wir herzlichst von Andrea empfangen wurden. Die Zimmer wurden sofort gestürmt und die unglaublich schöne Landschaft wurde genossen. Der Kühlschrank war prall gefüllt und so konnten wir den Abend noch entspannt ausklingen lassen. Nach dem ersten Tag des Ankommens, ging es für uns am Montag, nach einem ausgiebigen Frühstück, los zur Kristalltherme nach Schwangau. Dort ließen wir unsere Seele baumeln und genossen die wohltuenden Quellen und Bäder. Sehr müde und positiv erschöpft kehrten wir am Abend wieder in das gemütliche Zuhause ein, wo wir nach einem guten Abendessen glücklich in die Betten fielen.

WEITERLESEN


Aktivitäten in Radeln/Roadeş

23.02.2018 - Hallo, liebe Freunde! Habt Ihr uns vermisst?

Wir hatten alle Hände voll zu tun, nun sind wir aber wieder zurück und haben eine ganze Menge zu erzählen!

Seitdem wir unser After School-Programm in der Dorfschule aufgenommen haben, hatten wir viele interessante und lehrreiche Aktivitäten - zusätzlich zu den Mathe-Hausaufgaben und der Zusatzlektüre.

Wir haben unsere Geschichtskenntnisse durch eine Präsentation über die Vereinigung der rumänischen Fürstentümer erweitert und eine rumänische Flagge und Trachten gemalt. Ebenso hatten wir, die Jugendlichen gemeinsam mit unseren Müttern, auch eine sehr interessante Veranstaltung: das Thema Schwangerschaft und alles was damit in Verbindung steht – dieser Vortrag wurde von unseren guten Freunden vom Verein „Perspektive Danes“ organisiert.

Kreativ waren wir, als wir Schneeflocken mit Wachs gezeichnet haben und dann die Überraschung, als die Wasserfarben die von uns gezeichneten Formen hervorgezaubert haben. Wir haben Schneemänner gebaut, allerdings nicht so, wie Sie es sich vielleicht vorstellen, sondern in unserem warmen Klassenzimmer aus Papier und mit Hilfe der Scheren und unserer fleißigen Händchen.

Den Tag der „Gewaltlosigkeit in den Schulen“ haben wir auch bedacht und bei diesem Anlass haben wir ein Gelübde abgelegt: „diese Hände werden nie weh tun“. Der Baum der Freundschaft, den wir zusammen geschaffen haben, erinnert uns ständig daran.

Nach den kurzen Intersemestrialferien sind wir zur Schule und zu unseren Aktivitäten zurückgekehrt und haben unserer Kreativität rund um das Thema Fasching freien Lauf gelassen und ganz interessante Figuren ins Leben gerufen. Einige von uns waren kleine Hunde oder Marienkäfer, andere Prinzessinnen oder Hexen. Auf unserer Gästeliste fanden sich auch Polizisten und Indianer, sowie auch der König der Tiere, der Löwe, wieder – der sich nichts daraus machte, Schulter an Schulter mit uns Krapfen zu mampfen!

Wie ihr seht, gibt es bei uns keine Zeit für Langeweile! Und nächstes Mal, wenn ihr von uns hört, werden wir sicherlich wieder einiges gelernt haben… Wir hoffen, Euch Allen geht es gut und wünschen Euch auch schöne Wochen, genauso schön wie die unseren!




Peter Maffay trennt sich von einem Liebhaberstück:
Das Smart Cabrio im einmaligen Tabaluga-Design

02.02.2018 -
Hingucker: Einmaliges Smart Cabrio im Tabaluga-Design

Auto-Liebhaber und Bastler aufgepasst: Peter Maffay versteigert ein absolutes Liebhaberstück – ein Smart Cabrio im einmaligen Tabaluga-Design, das ihm einige Jahre gute Dienste geleistet hat. Der praktische Flitzer ist der Hingucker auf der Straße für Groß und Klein. Bieten Sie mit!

LEISTUNGSBESCHREIBUNG:
Sie bieten auf etwas, das Sie nicht kaufen können:
Das Smart Cabrio im einmaligen Tabaluga-Design.
  • Tabaluga-Design innen und außen
  • Smart Cabrio
  • Nach Getriebeschaden aktuell nicht fahrbereit


  • TECHNISCHE DATEN:
  • Baujahr: Erstzulassung: 20.12.2001
  • Leistung: 40 KW
  • Kilometerstand: 102116
  • Kraftstoff: Benzin
  • Halbautomatik
  • Unfallfrei
  • Felgen/Reifengröße 145/ 65R15 und 175/ 55R15
  • Motor wurde 2015 ausgetauscht


  • ABHOLUNG AUF GUT DIETLHOFEN

    Der Erlös der Auktion „Peter Maffay trennt sich von einem Liebhaberstück: Das Smart Cabrio im einmaligen Tabaluga-Design“ wird zu 100 Prozent an unsere Stiftung gespendet.

    Nachfolgend der Link zur Auktion bei United Charity:
    https://www.unitedcharity.de/Auktionen/Tabaluga-Smart